2020


"rockabilly"

BANANZ & DIE GROSSEN TANGOS

 

Do, 20. 02. 2020 - 20:00

Black Horse Inn

"dinner & groove"

SHORTY'S BLUES KITCHEN

 

Mo, 24. 02. 2020 - ab 18h

Black Horse Inn

 

Unser Liebling Michael „Shorty“ Kurz lädt am Saisonstart wieder zum mittlerweile legendären kulinarisch-musikalischen Wochenbeginn – die BluesKitchen wurde binnen kurzer Zeit (auch überregional) ein Begriff für gemeinsames, kreatives und gesundes Kochen in Verbindung mit authentischer grooviger Musik.

Nach dem Motto „Slow Food meets Slow Blues“ findet sich die oberösterreichische Musikszene ein, wenn Shorty zur BluesKitchen ruft. Die Stammband, bestehend aus (Kimbus, Stoffl, Hippi und Zahn) wird dabei durch Besuche von interessanten musikalischen Gästen erweitert.
Erdiger down home Blues auf hohem Niveau, gespielt von begnadeten Musikern in ungezwungener Atmosphäre - Great Food – Great People.


"KOSTÜMIERUNG ERWÜNSCHT"

FASCHINGSPARTY

 

Do, 25. 02. 2020 - 20:00

Black Horse Inn

"crossover"

KEITH & THE COLOURFUL

 

Do, 27. 02. 2020 - 20:00

Black Horse Inn

 

 

Keith Borizz – der vielgereiste Mann - vielen noch als Frontman von „Push to Erect“ bekannt – schließt mit dieser Formation nahtlos an sein bisheriges musikalisches Schaffen an.

Die „Colourful“ bestehen aus dem Bandleader (voc, guit), Valerian Kapeller (drums) und Almonther Al Shoufi (e-bass), als Kern der musikalischen Konstellation.
Keith fungiert wie eine Skizze auf weißem Papier und die anderen füllen das Mandala mit Farbe. Weitere Musiker bzw. Instrumente wie Trompete, Solo-Gitarre, weibliche Stimme, etc. können, müssen aber nicht mit von der Partie sein. Somit ist jeder Auftritt ein Unikat.

Der ist Stil bewegt sich zwischen Rock, World und Jazz, hält sich aber nirgendwo zu lange auf. Die Eigenkompositionen sind eingebettet in einem progressiven Misch-Masch mit Groove und Atmosphäre.

Eintritt: Freiwillige Spenden

"songwriters night"

SAM CHALCRAFT meets MICHAEL DAY

 

Do, 05. 03. 2020 - 20:00

Black Horse Inn

 

Ursprünglich kommt Sam Chalcraft aus Cornwall, England – mittlerweile lebt er in Wien. Er vereint seine Punk Rock-Wurzeln mit den Vorzügen eines Singer-Songwriters, wobei  seine kräftige Stimme immer wieder zum Vorschein kommt.

Bei seinen Konzerten zeigt Sam Chalcraft, dass Musik seine Leidenschaft ist – sowohl hinsichtlich seinem Songwriting als auch  seiner Liveperformance. Erwarten kann man dabei Refrains, die ins Ohr gehen, sowie Texte und Melodien, die zum Nachdenken anregen und  berühren.

Entwaffnender Folk-Punk-Singer/Songwriter aus England mit großen, eingängigen Refrains und Texten und Melodien, die von einer aufrichtigen Grundhaltung durchdrungen sind.

 

Fortsetzung...


...Fortsetzung

 

Den zweiten Teil des Abends bestreitet der in Nord-England geborene, aber nun auch in Wien lebende Songwriter Michael Dey – vielen durch seine Arbeit bei „James Choice & The Bad Decisions“ bekannt, beschreibt der Künstler seine Arbeit als „Human-Music“. Die Einflüsse von Interpreten wie Radiohead, Jeff Buckley, oder auch Bob Dylan prägen seinen Stil.

 

Eintritt: Freiwillige Spenden

"donau-rock / stoner-waltz"

DIE DRITTE HAND

 

Do, 12. 03. 2020 - 20:00

Black Horse Inn  

 

Dritte Hand ist eine Band aus dem Niederösterreichischen Mostviertel und singt im dortigen Dialekt und auf Deutsch.

Eine raue und sanfte Poesie trifft auf eine krachende und schöne Gitarre, auf treibende Rhythmen und auf die eindringlichsten Orgelklänge seit Jim Morrison die Doors alleine gelassen hat und Ray Manzarek der Stecker rausgezogen wurde. Woodstock Vibes der 60er, Patti Smith Romantik der 70er, Neue-Deutsche-Welle-Dada der 80er, Grunge-Gitarrengekreische der 90erund Downtempo Hip-Hop Beats der letzten 00er Jahre sind die Hauptzutaten ihres neuen Albums „Kuchlsitzn“.

 

Mario Schlager: Gesang, Gitarre

Adele Knall: Kontrabass, Backing Vocals

Bernhard Scheiblauer: Hammond Synth, Backing Vocals

David Bergstötter: Schlagzeug, Backing Vocals

 

Eintritt: Freiwillige Spenden


"16mm"

Nacht des Stummfilms

 

Di, 10. 03. 2020 - 20:00

Black Horse Inn 

"blues-rock"

JED THOMAS BAND

 

Mo, 16. 03. 2020 - 20:00

Black Horse Inn

 

Eine britische BluesRock-Legende gibt sich die Ehre:

Vergangenen März war der Crooner erstmals mit dem Rory Gallagher Tribute in Wels  zu Gast. Für die meisten der Anwesenden immer noch ein legendärer Abend. Das Quartett rockte das Pub mit ehrlichem, rauhen und doch gefühlvollem britischem Bluesrock, in der Tradition des großen Meisters und doch sehr eigenständig. Der Bandleader besticht durch sein Blues-Gitarrenspiel - eine Mischung aus klassischem Delta-Style, Slide-Guitar und Electric Blues.

Eine zusammengeschweißte Band und Vintage-Equipment, welches man sonst nur noch in Museen sieht, machen die Jed Thomas Band zu einem authentischen Stück europäischer Rockgeschichte.

 

Jed Thomas (voc,git) , Paul Austwick (hammond,p), Nibbsy Toes (b), Paul Milek (dr)

"songwriter"

BERNHARD SCHNUR

 

Do, 26. 03. 2020 - 20:00

Black Horse Inn

 

"folk's worst nightmare"

JOHN STEAM JR & THE BLACK ELEPHANT

 

Do, 02. 04. 2020 - 20:00

Black Horse Inn

 

 

"mundoat is stoak"

BEDA MIT PALME

 

Do, 09. 04. 2020 - 20:00

Black Horse Inn

"american blues"

PETER KARP BAND

 

Do, 16. 04. 2020 - 20:00

Black Horse Inn

 

Songwriter – Guitarist – Sänger – Pianist – Bandleader.

Wieder einmal stellt Peter Karp ein eindrucksvolles musikalisches Talent unter Beweis. The Blue Flame ist das 9. seiner Alben, veröffentlicht als 3. Album bei Rose Cottage Records. Seine dem Americana und Blues zugeordnete Musik nennt er selbst "Soul-Influenced Americana- Blues Rock". Das Album besticht durch Karps herrlich rauhe Stimme und meisterhafter Beherrschung von Gitarre und Piano. Über all diesen Fähigkeiten steht sein beseeltes und exzellentes, von seinen Kritikern bejubeltes Songwriting. Dieses Talent wird unterstrichen, dank der Begleitung einer Gruppe von Mitmusikern, die es auf professionelle Art verstehen seine Musik und Live-Shows auf großartige Weise zu stützen und ihn zu einem der gefragtesten Live-Künstler seines Landes zu machen.

Erste nationale Anerkennung erlangte Peter Karp durch Zusammenarbeit und Touren mit Rolling Stone Gitarrist Mick Taylor sowie dem Werk The Turning Point. Die erfolgreiche Kollaboration wurde mit dem Album Shadows and Cracks gekrönt, herausgegeben bei Blind Pig Records. Dieses Werk gelang bis in die Top 10 der Billboard and Blues Charts. 2008 gründete er die Karp Foley Band, eine Zusammenarbeit mit der kanadischen Blues Gitarristin Sue Foley. Karp zeichnete hier für den Großteil des Songwritings. Die Karp Foley Band veröffentlichte 2 CDs, He Said She Said und Beyond The Crossroads, herausgegeben bei Blind Pig Records und wurde die Nummer 1 der Blues Charts. Im Jahre 2016 kam es zur Herausgabe von The Arson’s Match, die Live Aufnahme seines Konzerts mit Mick Taylor im The Bottom Line Club in NYC, aufgenommen von Sirius Radio. Den Erlös dieses Projektes spendet er der Unterleib-Krebsforschung. Das Album wurde von den zwei Blues Blast Awards 2016 zum Besten Live Album nominiert. 2017 erschienen die CD Alabama Town, erreichte die Top Ten der Blues Charts und gewann viele "Best Of" Awards.

Mit der angekündigten CD Blue Flame lässt er neue Inspirationen erkennen, weit über die von den Südstaaten beeinflussten Klängen hinaus, die vormals Alabama Town begleiteten. Beflügelt durch ein Gespräch mit Blues Songwriter Willie Dixon, gelingt es Karp hier die Songs mit aufrichtigen Emotionen, Humor, Offenheit sowie mit Einflüssen von Funk, R&B, Südstaaten-Soul, amerikanischem Songwriting und Rock-Blues zu paaren. Die Band gibt das Ihrige dazu. So Special Guest Kim Wilson, der mit vollendetem und seelenvollem Blues Harp-Spiel die Songs You Know und Rollin On A Log bereichert. Mick Taylor, der den Song The Turning Point mit seinem unverkennbaren Gitarrenspiel veredelt. Die groovige, sich miteinander verzahnende Rhythmusgruppe, sucht ihresgleichen. Herausragend: Karps Band fügt den Songs sich explosiv in die Gehörgänge bahnende Orgelklänge hinzu.

Auch in diesem Werk demonstriert Karp seine Multi-Tasking Fähigkeiten, die ihn zwischen mehreren Instrumenten wechseln lassen: elektrische Resonator Slide Gitarre, akustische Gitarre wie auch Blues Harp und Piano. Jeder einzelne Song zeichnet sich durch seine gefühlvolle Stimme und dem originellen Songwriting-Stil aus. Nachdem Karp die vergangenen Jahre unermüdlich in immer größeren Konzertsälen sowie auf Festivals für eine wachsende Fangemeinschaft in Europa und den USA spielte, setzt er seine Mission, sich als Songwriter seine eigene Nische zu erschaffen, fort: Ein Sound, geboren in den Sümpfen New Jerseys und den Trailerparks des südlichen Alabama, gefiltert durch Karps Singer-Songwriter-Seele.

 

Peter Karp: Vocals, Guitar, piano, harmonica (USA)

Hernandez: Drums (USA)

Niles Terrat: Bass (USA)

Paul Carbonara: Guitar (USA)

"ska-punk"

ASHPIPE

 

Do, 07. 05. 2020 - 20:00

Black Horse Inn